Wurzelkanalbehandlung

Bei stark kariös geschädigten Zähnen oder durch unfallbedingte Ursachen, kann sich der Zahnnerv (Pulpa) entzünden und absterben. Die sogenannte Wurzelkanalbehandlung stellt die letzte Möglichkeit dar, den betroffenen Zahn zu erhalten.

Während der endodontischen Behandlung werden mit rotierend maschinell betriebenen Feilen aus Nickel-Titan Gewebereste aus dem Wurzelkanalsystem entfernt und mittels speziell wirksamen Wurzelkanalspüllösungen vorhandene Keime reduziert.
Anschließend erfolgt der bakteriendichte Verschluss des aufbereiteten Kanals zur Erhaltung des Zahnes.

Danach kann eine Füllungstherapie bzw. prothetische Versorgung des Zahnes vorgenommen werden.

Die Behandlung erfolgt gegebenenfalls unter dem OP-Mikroskop.

Qualitätsmanagement

 
Zertifiziert nach DIN
EN ISO 9001: 2015

Aktuelles

25. September 2019

Tag der Zahngesundheit, denken Sie an Ihren Vorsorgetermin

 

Neues Quartal
Bitte Versichertenkarte mitbringen